Lob und Kritik der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze durch AGFW

In ihren Grundzügen sei die Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) ein geeignetes Instrument, einen zukunftsfähigen Umbau von Wärmenetzen anzustoßen und damit die Klimaziele Deutschlands zu befördern, hält der Energieeffizienzverband AGFW in seiner Einschätzung der vorliegenden Fassung der Förderrichtlinie fest. In der konkreten Ausgestaltung der BEW bestehe jedoch noch erheblicher Anpassungsbedarf, insbesondere im Hinblick auf Laufzeit …

Übernahme des Fernwärmenetzes bleibt Berlin verwehrt

Mit Beschluss vom 5.Juli 2021 hat der 11. Senat des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg der vom Land Berlin gegen eine Entscheidung des Verwaltungsgerichtes Berlin eingelegten Berufung eine Absage erteilt. Das Urteil des Verwaltungsgerichtes vom 30.Juni 2017, wonach das Land Berlin keinen Anspruch auf die Übernahme des im Besitz der Vattenfall Wärme Berlin AG befindlichen Wärmenetzes hat, ist …

Sofortprogramm 2022 der Bundesregierung hat besonders den Gebäudesektor im Blick

Mit Beschluss des Sofortprogramms durch das Kabinett im Rahmen des nun vorgelegten Entwurfs des Bundeshaushaltes 2022 stellt die Bundesregierung weitere 8 Milliarden Euro für die Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen bereit. Ein Großteil dieser Summe entfällt auf den Gebäudesektor. Die energetische Sanierung des Bestands soll mit 4,5 Milliarden Euro rascher vorangetrieben werden. Rein fossile Heizungen werden demnach …

Neue Plattform hilft Kommunen die Wärmewende anzupacken

Um Kommunen dabei zu unterstützen, die Versorgung ihrer Bürger mit Wärme und Kälte nachhaltig auszugestalten, hat der AGFW e.V. die “Plattform Grüne Fernwärme” ins Leben gerufen. Damit wird Stadtwerken wie Kommunen eine Toolbox zugänglich gemacht, die auch unerfahrenen oder ressourcenschwachen Gemeinden Wege aufzeigt, die Wärmewende anzugehen. Zugleich werden Aufbau und Ausweitung von Netzwerken zusammen mit …

Sofortprogramm für eine gelingende Wärmewende vorgeschlagen

Gemeinsam rufen die Stiftung Klimaneutralität und Agora Energiewende dazu auf, die nötigen Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors in Deutschland unmittelbar nach der anstehenden Wahl anzugehen, und präsentieren umfangreiche Vorschläge, welche Beschlüsse ein entsprechendes Programm beinahlten müsse. Dabei solle der politische Rahmen Wärmepumpen wettbewerbsfähig machen, den Ausbau von Wärmenetzen befördern, die Sanierungsrate deutlich steigern und dies …

SolarHeatGrid: Erfolgreiches erstes Betriebsjahr für Solarthermie-Anlage

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) vermelden eine erfreuliche Bilanz zum ersten Jubiläum der größten Solarthermie-Anlage in Deutschland. Mit einer Gesamterzeugung von 6.562 Megawattstunden und einer Spitzenproduktion von mehr als 10 Megawatt wurden die in das vom Bund geförderte Projekt gesetzten Erwartungen klar erfüllt. Weitere Informationen zur Solarthermie-Anlage und dem Gesamtkonzept der Wärmeerzeugung vor Ort finden sich …

Einspeisung von solarthermischen Anlagen in Fernwärmenetze 2020 bemerkenswert angestiegen

Wie das Steinbeis-Forschungsinstitut Solites bekannt gab, ließ sich 2020 für große Solarkollektorfelder, die im Rahmen von Fernwärmenetzen genutzt werden, ein Leistungszuwachs von 41% verzeichnen. Die 31.051 Quadratmeter neu errichteter Bruttokollektorfläche markieren dabei in der Bundesrepublik den bisher umfangreichsten Ausbau innerhalb eines Jahres. Zusammengenommen stehen nun 44 solarthermische Großanlagen mit einer Gesamtfläche von 107.000 Quadratmetern und …

Wärmenetz der vierten Generation erweitert Freiburger Fernwärme

In Freiburg errichtet die Firma badenovaWÄRMEPLUS mit dem “Wärmeverbund Freiburg-Süd” ein Wärmenetz der vierten Generation. Der Ausbau betrifft die Stadtteile Vauban und Haslach und wird darüber hinaus die bestehenden Netze in Freiburg untereinander verbinden. Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms “Wärmenetze 4.0” vom BAFA finanziell unterstütz. Nähere Informationen sind der Webseite der badenovaWÄRMEPLUS sowie …

Bündnis von Verbraucherverbänden fordert stärkere finanzielle Anreize für energieeffizientes Bauen

Im Zuge der anstehenden Bundestagswahl haben sich der Bauherren-Schutzbund (BSB), Haus & Grund, der Verband Wohneigentum (VWE) sowie der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) für ein Positionspapier zusammengetan. Gemeinsam setzen sich die Verbände damit für ambitionierte Energieeffizienzziele ein, bei gleichzeitiger Sicherstellung einer angemessenen Förderung für die Verbraucher*innen. Das Papier wird im Rahmen der Berliner Energietage am heutigen …