Entscheidende Konkretisierungsphase in Bramsche eingeläutet

Am 12.09. wurde im Untersuchungsgebiet eine Absichtserklärung (Letter of Intent) zwischen der Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co KG, den Stadtwerken Bramsche GmbH und der Leiber GmbH unterschrieben. Mit dieser wird die Konkretisierungsphase des Wärmenetzprojektes eingeläutet, in der schon bestehende technische und wirtschaftliche Analysen zum Vorhaben erweitert und gefestigt werden sollen, um darauf basierend die …

Kassel erweiter Fernwärmenetz

In Kassel erweitert der städtische Versorger (EWG) sein Fernwärmenetz und modernisiert die KWK-Anlage. Der Aufsichtsrat des kommunalen Unternehmens hat die Freigabe von 9,6 Mio. Euro zum Bau einer rund sechs Kilometer langen Versorgungsleitung, der rund 80 Hausanschlüsse für etwa 250 Gebäude und der Lieferung der benötigten Übergabestationen beschlossen, teilte der Versorger mit. Der Baubeginn ist …

Ermöglichungstreffen Untersuchungsgebiet Georgsmarienhütte

Im Untersuchungsgebiet Georgsmarienhütte fand am 10. Mai ein Ermöglichungstreffen im Konferenzsaal des Stahlwerks der Georgsmarienhütte GmbH statt. Moderiert von Prof. Dr. Matthias Reckzügel von der Hochschule Osnabrück kamen die Akteure aus Industrie, Kommune und Stadtwerk sowie das KoWa-Team zusammen. In der Runde haben die Teilnehmer den Wert des Projektes für ihr Unternehmen hervorgehoben und ihr …

Vortrag auf den Berliner Energietagen 2022 (04. Mai)

Auf den Berliner Energietagen 2022 im Ludwig-Erhardt-Haus referierte Olaf Kebschull aus dem KoWa-Team Osnabrück (enable energy solutions GmbH) zum Thema „Wärmeleitplanung – Belange und Potenziale von Industrie & Gewerbe mobilisieren und integrieren“. In seinen Ausführungen stellte er das KoWa-Projekt und insbesondere ein Untersuchungsgebiet beispielhaft vor und ging auf die Rolle und Herausforderungen der Industrie und …

Ermöglichungstreffen Untersuchungsgebiet Bramsche

Am 28. April fand im Ratssaal des Rathauses in Bramsche ein Ermöglichungstreffen zum KoWa Untersuchungsgebiet Bramsche statt. Bürgermeister Pahlmann aus Bramsche moderierte die Veranstaltung mit den Akteuren aus Industrie, Gewerbe, Wohnungsbau, Kommune und Stadtwerk sowie dem KoWa-Team. Die Teilnehmer haben ihr großes Interesse an dem Projekt verkündet und wollen sich für dessen Durchführung einsetzten. Zusammen …

Vulcan liefert MVV klimaneutrale Wärme

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV und Vulcan Energie Ressourcen GmbH haben einen Abnahmevertrag für CO2-freie Wärme unterzeichnet. Im Rahmen des Vertrags, der 2025 in Kraft treten soll, wird Vulcan erneuerbare Wärme mit einem Gesamtvolumen zwischen 240 und 350 Mio. kWh pro Jahr an MVV liefern. Insgesamt können damit 25.000 bis 35.000 Mannheimer Haushalte mit heimischer klimaneutraler Energie …

Dekarbonisierung und Ausweitung der Hamburger Fernwärme

Die Hamburger Energiewerke haben eine Reihe von Projekten vorgestellt um die Fernwärme zu dekarbonisieren und auszuweiten. Hintergrund ist der Beschluss den Kohleausstieg bis 2030 umzusetzen. U.a. kommen neue dezentrale Anlagen hinzu und große Kohlekraftwerke werden stillgelegt. Für die Fernwärme sollen vor allem Abwärme- sowie Umweltwärmequellen erschlossen werden. Weiterhin wird eine Tiefengeothermie-Anlage geplant. Bereits ab der …

Novelle der Fernwärme-Verordnung (AVB FernwärmeV) dringend erwartet

Die Fernwärmewirtschaft wartet dringend auf die Novelle der Fernwärme-Verordnung (AVB FernwärmeV). Die Branche kritisiert die einseitige Ausrichtung der gültigen Rechtslage. Die Vorschriften diskriminieren Wärmelieferanten, die in erneuerbare Wärmeversorgung in Quartieren und Gebäuden investieren. Aus Sicht der Branche droht durch die Rechtslage Contracting-Anlagen die Insolvenz. Auch der Nutzung von Abwärme aus Rechenzentren, Wärmepumpen oder Solarthermie zur …

Erlass der FFVAV und Novelle der AVBFernwärmeV

FFVAV: Die neue „Fernwärme- oder Fernkälte-Verbrauchserfassungs- und -Abrechnungsverordnung – FFVAV“ stellt u.a. verpflichtende Anforderungen an die Fernwärmenetzbetreiber in Bezug auf einzusetzende Messtechnik, Rechnungsstellung oder die Bereitstellung der Verbrauchsinformationen für die Kunden. So darf seit dem 05.Oktober 2021 grundsätzlich nur noch fernauslesbare Messtechnik verbaut werden. Ab dem 1. Januar 2022 ist die Bereitstellung von standardisierten Messdaten …